Sie sind hier:

Acht Prozent von Diäten - AfD-Abgeordnete sollen zahlen

Datum:

Parteien finanzieren sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden, staatliche Mittel - und Mandatsträger-Beiträge. Nun bittet auch die AfD ihre Abgeordneten zur Kasse.

AfD-Aufsteller auf dem Bundesparteitag in Augsburg.
AfD-Aufsteller auf dem Bundesparteitag in Augsburg.
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Abgeordnete der AfD im Bundestag und im Europäischen Parlament sollen von ihren Diäten acht Prozent an die Partei abgeben. Das entschied die AfD auf einem Parteitag in Augsburg. Die Parteimitglieder sollen jährlich informiert werden, welcher Abgeordnete den Mandatsträger-Beitrag entrichtet hat und wer nicht.

Wieviel die Landtagsabgeordneten und Kommunalpolitiker abgeben müssen, entscheiden die Landesverbände. Auch alle anderen Parteien bitten ihre Mandatsträger zur Kasse.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.