Sie sind hier:

ADAC-Prognose - Zahl der Verkehrstoten stagniert

Datum:

Der ADAC rechnet in diesem Jahr mit ungefähr so vielen Verkehrstoten wie im letzten Jahr. Auch die Zahl der erfassten Unfälle soll stagnieren.

Tödlicher Autounfall mit Polizisten auf der A61.
Tödlicher Autounfall mit Polizisten auf der A61. Quelle: Theo Titz/dpa

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland liegt in diesem Jahr laut einer ADAC-Prognose in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Der Autoclub geht von 3.215 im Straßenverkehr getöteten Menschen aus. Im letzten Jahr waren es 3.206.

2017 seien voraussichtlich weniger Pkw-Insassen und Fußgänger gestorben, aber mehr Motorradfahrer und Menschen in Güterkraftfahrzeugen. Keine Veränderung erwartet der ADAC auch bei der Zahl der polizeilich erfassten Unfälle. Diese stagniere wohl bei 2,59 Millionen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.