Sie sind hier:

Ärger in Brüssel - 20.000 Küken am Flughafen vergast

Datum:

Am Flughafen Brüssel wurden am Wochenende 20.000 Küken vergast, da ihr Weitertransport nach Afrika sich zwei Mal verzögerte. Nun hagelt es Kritik.

Am Brüssler Flughafen wurden 20.000 Küken vergast. Archivbild
Am Brüssler Flughafen wurden 20.000 Küken vergast. Archivbild
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Das Töten von 20.000 Küken am Brüsseler Flughafen sorgt in Belgien für Ärger. Politiker reagierten empört darauf, dass die Tiere wegen eines Transportproblems vergast wurden.

Die Küken sollten in den Kongo geflogen werden. Doch scheiterte der Abflug zweimal aus technischen Gründen, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Demnach stand der Container das Wochenende in der Sonne, der Exporteur wollte den diesen aber nicht zurücknehmen. Um das Leiden der Tiere zu stoppen, wurden sie vergast.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.