Sie sind hier:

Ärzte ohne Grenzen - Evakuierungen in Libyen gefordert

Datum:

In Libyen wütet ein Bürgerkrieg. Die Hauptstadt Tripolis ist ein sehr gefährliches Pflaster, auch für Migranten in Flüchtlinsglagern.

In Libyen herrschen Bürgerkriegs-Verhältnisse.
In Libyen herrschen Bürgerkriegs-Verhältnisse.
Quelle: -/dpa

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) hat aufgrund der heftigen Kämpfe in Libyen die Evakuierung von Flüchtlingslagern gefordert. Flüchtlinge müssten aus Internierungslagern, die nahe der Kampfzone um die Hauptstadt Tripolis liegen, außer Landes gebracht werden, sagte Karline Kleijer von MSF.

Am vergangenen Dienstag war es im Flüchtlingslager Kasr Bin Gaschir nahe der Hauptstadt zu einem gewaltsamen Zwischenfall gekommen. Etwa 700 gefangene Migranten seien beschossen und verletzt worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.