Sie sind hier:

Äußerung zu Homosexuellen - Kritik an iranischem Minister

Datum:

Der iranische Außenminister hat die Todesstrafe für Homosexuelle mit "moralischen Prinzipien" gerechtfertigt. US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, kritisiert das scharf.

Richard Grenell, Botschafter der USA in Deutschland. Archiv
Richard Grenell, Botschafter der USA in Deutschland. Archiv
Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat den iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif für Äußerungen zur Todesstrafe für Homosexuelle scharf kritisiert. Damit habe "das iranische Regime gegen Grundprinzipien der Vereinten Nationen verstoßen", sagte er.

Sarif hatte am Montag auf eine Frage nach der Todesstrafe für Homosexuelle gesagt, es gebe "moralische Prinzipien" in der iranischen Gesellschaft, die für die Menschen eine entscheidende Rolle spielten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.