Sie sind hier:

AfD-Chef Alexander Gauland - Kalbitz ist "nicht rechtsextrem"

Datum:

In Brandenburg holt die AfD laut Hochrechnungen 24,5 Prozent, in Sachsen 28,1 Prozent der Stimmen. Bundessprecher Alexander Gauland freut das.

Der Partei- und Fraktionsvorsitzende der AfD, Alexander Gauland, wehrt sich gegen Vorwürfe, dass einzelne Mitglieder seiner Partei rechtsextrem seien.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

AfD-Chef Alexander Gauland ist zufrieden mit den Ergebnissen seiner Partei bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen. Nicht der sogenannte "Flügel" habe die Wahl gewonnen, sondern die Partei. Gauland verteidigte außerdem noch einmal den AfD-Spitzenkandidaten Kalbitz: "Er ist nicht rechtsextrem."

Die AfD wolle die bürgerliche Oppositionspartei sein. "Wenn ich die bürgerliche Opposition zusammenfasse, habe ich nichts mit rechtsextremen Strömungen zu tun", sagte Gauland.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.