Sie sind hier:

AfD-Chef Gauland nach Europawahl - "Der Wahlkampf war sehr schwierig"

Datum:

Die AfD konnte bei der Europawahl zwar zulegen - jedoch nicht an ihr Ergebnis bei der Bundestagswahl anknüpfen. Parteichef Gauland macht dafür auch die Ibiza-Affäre verantwortlich.

AfD-Chef Alexander Gauland. Archivbild
AfD-Chef Alexander Gauland. Archivbild
Quelle: Bodo Schackow/ZB/dpa

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland sagte im ZDF, das Ergebnis bei der Europawahl sei kein Dämpfer. "Der Wahlkampf war sehr schwierig." Dazu habe auch die Affäre um Heinz-Christian Strache in Österreich beigetragen.

Man habe im Wahlkampf einiges erklären müssen, so Gauland. Auch, wieso die Bürger eine Partei wählen sollten, die das Europäische Parlament abschaffen wolle. Die AfD liegt nach aktuellen Hochrechnungen bei 10,7 Prozent. Damit konnte sie um 3,5 Prozent zulegen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.