Sie sind hier:

Taliban bedrohen Lehrer - Über 100 Schulen in Afghanistan geschlossen

Datum:

Im Osten von Afghanistan haben Behörden mehr als 100 Schulen geschlossen. Taliban hatten den Lehrern gedroht.

Schule in Afghanistan. Archivbild
In Afghanistan werden Lehrer von Taliban bedroht. Archivbild
Quelle: Tim Brakemeier/dpa

Wegen Drohungen der radikalislamischen Taliban haben die Behörden in der ostafghanischen Provinz Logar mehr als 100 Schulen geschlossen. Mehr als 60 Einrichtungen wurden allein in der Provinzhauptstadt Pol-e Alam dichtgemacht, teilte die örtliche Bildungsbehörde mit.

Von den Schließungen sind rund 60.000 Schüler betroffen. Die Taliban bedrohten Lehrer, weil sie wollten, dass sie zu Hause blieben, hieß es. Die Islamisten sehen Bildung als Bedrohung ihrer eigenen Macht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.