Sie sind hier:

Streik in Mutterkonzern abgesagt - Ufo bestreikt Lufthansa-Töchter

Datum:

Erstmals seit vier Jahren wollen Flugbegleiter der Lufthansa an diesem Sonntag streiken. Die Aktionen sollen weit stärker ausfallen als zunächst geplant.

Eine Flugbegleiterin bei einem Streik. Symbolbild
Eine Flugbegleiterin bei einem Streik. Symbolbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Die Gewerkschaft Ufo hat ihren geplanten Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft abgesagt. Der Streikaufruf für die vier Tochtergesellschaften bleibt aber bestehen: Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und SunExpress sollen weiterhin bestreikt werden, wie die Gewerkschaft mitteilte.

Zunächst hatte es geheißen auch die Lufthansa-Kerngesellschaft werde bestreikt. Diese kam den Flugbegleitern nun aber mit einer Lohnerhöhung entgegen und wendete den Streik damit ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.