Sie sind hier:

Aktion vor Libyen - Hilfsorganisation rettet Migranten

Datum:

Nach "Sea-Watch 3" hat ein weiteres Rettungsschiff vor Libyen Migranten aufgenommen. Dabei handelt es sich wieder um eine deutsche Hilfsorganisation.

Schlauchboot der Alan Kurdi neben einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer.
Schlauchboot der Alan Kurdi neben einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer.
Quelle: dpa

Nach dem Drama um das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" hat nun eine andere deutsche Hilfsorganisation Migranten vor Libyen mit ihrem Schiff aufgenommen. Die "Alan Kurdi" habe 65 Menschen in internationalen Gewässern auf einem überladenen Schlauchboot entdeckt und gerettet, teilte die Regensburger Organisation Sea-Eye mit.

Die Rettungsleitstellen in Libyen, Italien, Malta und Deutschland seien informiert worden. Das Einsatzzentrum in Bremen habe das Auswärtige Amt eingeschaltet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.