ZDFheute

Indigener "Wächter" von Holzfällern getötet

Sie sind hier:

Aktivist in Brasilien - Indigener "Wächter" von Holzfällern getötet

Datum:

Die "Wächter des Waldes" verteidigen Gebiete indigener Völker in Brasilien. Ihr Kampf richtet sich gegen die illegale Abholzung. Nun ist einer von ihnen getötet worden.

Der indigene Aktivist und "Wächter des Waldes" Paulo Paulino trinkt Wasser.
Der indigene Aktivist und "Wächter des Waldes" Paulo Paulino wurde in Brasilien von Holzfällern erschossen. (Archivbild)
Quelle: reuters

Im brasilianischen Amazonasgebiet ist ein indigener Aktivist und "Wächter des Waldes" von Holzfällern getötet worden. Paulo Paulino wurde im Bundesstaat Maranhao von Holzfällern erschossen, wie örtliche Behörden und die Menschenrechtsorganisation Survival International mitteilten.

Ein weiterer Aktivist sei verletzt worden, habe aber fliehen können. Die beiden Männer gehörten den sogenannten "Wächtern des Waldes" an - einer Gruppe, die Gebiete indigener Völker vor illegaler Rodung zu schützen versucht.

Greenpeace prangert "Unfähigkeit des Staates" an

Abholzungen im Amazonas-Gebiet. Archivbild
Abholzungen im Amazonas-Gebiet. Archivbild
Quelle: Marcelo Sayao/EFE/dpa

Die beiden Männer des Stammes Guajajara hatten nach Angaben des Menschenrechtssekretariats von Maranhao ihr Dorf verlassen, um im Wald Wasser zu holen, als sie von "mindestens fünf bewaffneten Männern" umstellt wurden. Laut Behörden galt ein Holzfäller nach dem Vorfall als vermisst. Informationen, wonach er ebenfalls bei der Attacke getötet worden sei, wurden bislang nicht bestätigt. Der brasilianische Justizminister Sergio Moro teilte im Kurzbotschaftendienst Twitter mit, die Polizei habe Ermittlungen wegen Mordes aufgenommen.

Greenpeace verurteilte die Attacke auf die zwei Aktivisten. Paulino sowie sein verletzter Begleiter Laércio seien "die jüngsten Opfer eines Staates, der sich weigert, die Bestimmungen der Verfassung einzuhalten", teilte die Organisation mit. Greenpeace prangerte "die Unfähigkeit des Staates" an, seiner Pflicht, die indigenen Aktivisten sowie ihre Gebiete zu beschützen, nachzukommen.

Sarah Shenker, die das Gebiet für die Organisation Survival International vor einigen Monaten besucht hatte, sagte der Nachrichtenagentur AFP, Paulino habe trotz Morddrohungen mit Entschlossenheit für den Schutz der Wälder gekämpft. Das fehlende Engagement der brasilianischen Regierung treibe die Ureinwohner dazu, die "harte und gefährliche Arbeit" auf sich zu nehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.