Sie sind hier:

Aktivisten gegen Bank - Neue Runde im Credit-Suisse-Streit

Datum:

Die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen Klimaaktivisten und der Bank Credit Suisse geht nach dem Freispruch weiter. Die Staatsanwaltschaft hat Berufung eingelegt.

Dijana Simeunovic und ihre Anwältin sprechen mit Journalisten.
Dijana Simeunovic und ihre Anwältin sprechen mit Journalisten.
Quelle: Valentin Flauraud/KEYSTONE/dpa

Der juristische Streit um die Besetzung einer Schweizer Bankfiliale durch zwölf Klimaaktivisten geht in eine weitere Runde. Die Staatsanwaltschaft geht gegen den Freispruch in Berufung, wie sie mitteilte. Das Urteil sei "eine überraschende Antwort auf eine rechtliche Grundsatzfrage", teilte Generalstaatsanwalt Eric Cottier mit.

Die Aktivisten hatten im November 2018 eine Filiale der Credit Suisse in Lausanne besetzt, um gegen die Finanzierung fossiler Brennstoff-Geschäfte zu protestieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.