Sie sind hier:

Aldi Nord und Aldi Süd betroffen - Rückruf von Discounter-Hackfleisch

Datum:

Hackfleisch, welches in den Supermärkten von Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurde, wird zurückgerufen. Davon betroffen sind nur zwei Verbrauchsdaten.

Eine Portion Hackfleisch. Symbolbild
Eine Portion Hackfleisch. Symbolbild
Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wegen möglicher Kunststoffstückchen im Hackfleisch ruft ein Fleischproduzent ein Produkt zurück, das bei Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurde. Es gehe um 500-Gramm-Packungen von "meine Metzgerei - Gemischtes Hackfleisch" mit den Verbrauchsdaten 27. Juli (Aldi Süd) und 28. Juli (Aldi Nord).

Das teilte das Unternehmen Tillman's Qualitätsmetzgerei aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück mit. "Kunden, die das genannte Produkt gekauft haben, sollten das Produkt nicht konsumieren", hieß es.

Aldi Nord und Süd hätten das Hackfleisch bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden könnten den Kaufpreis bei Rückgabe des Fleisches auch ohne Kassenbon erstattet bekommen. Das Produkt sei in den folgenden Bundesländern verkauft worden: Baden-Württemberg, Brandenburg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.