Sie sind hier:

Algeriens Präsident - Bouteflika ernennt neue Regierung

Datum:

Erst am Freitag gingen in vielen Orten Algeriens Hunderttausende auf die Straße. Doch Präsident Bouteflikas tritt nicht zurück - er verfolgt andere Pläne.

Algeriens Präsident Bouteflika ernennt Regierung. Archivbild
Algeriens Präsident Bouteflika ernennt Regierung. Archivbild
Quelle: Sidali Djarboub/AP/dpa

Inmitten einer Protestwelle gegen die Führung des Landes hat Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika eine neue Regierung ernannt. Ministerpräsident ist der 59 Jahre alte Noureddine Bedoui, wie die staatliche algerische Agentur APS meldete. Das Kabinett besteht demnach aus 27 Ministern.

Sechs von ihnen gehörten auch der alten Regierung an, die nach den Protesten zurückgetreten war. In Algerien kommt es seit Wochen immer wieder zu Demos gegen Bouteflika und die Führung des Landes.

Militär rückt von Bouteflika ab

Erst am Freitag gingen in vielen Orten Algeriens Hunderttausende auf die Straße. Sie fordern einen Rücktritt Bouteflikas und der politischen Elite. Der 82 Jahre alte Staatschef ist seit 20 Jahren an der Macht, sitzt aber seit einem Schlaganfall 2013 im Rollstuhl und kann kaum noch sprechen. Nach den Protesten hatte er auf die zunächst geplante Kandidatur bei der nächsten Präsidentenwahl verzichtet. Zugleich verschob er aber die Abstimmung und verlängerte seine Amtszeit damit auf unbestimmte Zeit. Eigentlich läuft diese am 28. April aus.

Das einflussreiche Militär rückt mittlerweile von Bouteflika ab. Generalstabschef Ahmed Gaid Salah forderte das Verfassungsgericht und das Parlament auf, Artikel 102 der Verfassung zu aktivieren. Damit kann der Präsident aus gesundheitlichen Gründen für amtsunfähig erklärt und abgesetzt werden. Salah behält in der neuen Regierung sein Amt und bleibt Vize-Verteidigungsminister.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.