Sie sind hier:

Zu geringes Einkommen - Alleinstehende stark von Armut gefährdet

Datum:

Deutschland ist ein Land der Alleinstehenden. Millionen von ihnen droht das Abrutschen in Armut. Auch ein Job sichert vielen kein auskömmliches Einkommen.

Armut unter Alleinstehenden ist ein wachsendes Problem.
Armut unter Alleinstehenden ist ein wachsendes Problem. Quelle: Stephanie Pilick/dpa

Fast jeder dritte Alleinstehende in Deutschland ist von Armut bedroht. Nach den jüngsten Zahlen des europäischen Statistikamts Eurostat waren dies 2016 rund 32,9 Prozent der Alleinstehenden. Zehn Jahre zuvor waren nur 21,5 Prozent armutsgefährdet.

Als von Armut bedroht gilt, wer bei unter 60 Prozent des mittleren Einkommens liegt, 2016 waren dies 1.063,75 Euro pro Monat. Alleinstehende mit einer Beschäftigung waren zu 17 Prozent armutsgefährdet. Zehn Jahre zuvor waren es nur 10,1 Prozent.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.