Sie sind hier:

Allianz zum Straßenverkehr - Fußgänger am stärksten gefährdet

Datum:

Fußgänger haben keine Knautschzone - welchen Risiken sie im Straßenverkehr ausgesetzt sind, hat der Versicherungskonzern Allianz in einer Studie untersucht.

Fußgänger gehen über eine Straße. Symbolbild
Fußgänger gehen über eine Straße. Symbolbild
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Fußgänger sind laut einer Studie des Versicherungskonzerns Allianz im Straßenverkehr besonders gefährdet. Der Anteil der getöteten Fußgänger im Vergleich zu allen Unfalltoten stieg demnach leicht an. Immer noch würden jährlich 30.000 Fußgänger verunglücken.

Die Daten zeigen, dass Fußgänger pro zurückgelegtem Kilometer am häufigsten verunglückten - noch häufiger als Fahrradfahrer. In Deutschland lag der Anteil der Fußgänger an den im Straßenverkehr getöteten Menschen 2018 demnach bei 14 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.