Sie sind hier:

Als Folge der Globalisierung - Gabriel besorgt über Fremdenhass

Datum:

Bei der Eröffnung einer Ausstellung zum Holocaust im Auswärtigen Amt äußerte sich Sigmar Gabriel besorgt über den wachsenden Antisemitismus in Deutschland.

Sigmar Gabriel ist besorgt über den wachsenden Antisemitismus.
Sigmar Gabriel ist besorgt über den wachsenden Antisemitismus. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sieht den wachsenden Antisemitismus in Deutschland und Europa auch als Folge der Globalisierung. "Heute sind viele Menschen durch die Globalisierung und angesichts der vielen Konflikte rund um die Insel der Seligen hier bei uns verunsichert", sagte der SPD-Politiker in Berlin.

"Und deswegen kann der Antisemitismus auf dem Humus von Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus wieder wachsen." Es stelle sich die Frage, ob diese nicht gut genug bekämpft worden sei.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.