Sie sind hier:

Als Unterrichtsinhalt - Klöckner will Ernährungsbildung

Datum:

Gemüse statt Fastfood: Ministerin Klöckner will gesunde Ernährung bereits an Schüler vermitteln. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie habe "Nachholbedarf" bei Lehrern offenbart.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Archivbild
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Archivbild
Quelle: Hendrik Schmidt/ZB/dpa

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will die Ernährungsbildung an Schulen stärken. "Eine ausgewogene Ernährung gerade unserer Kleinsten ist der Schlüssel für ein gesundes Leben", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie habe "Nachholbedarf" bei Lehrern und Pädagogen offenbart.

Am Montag hatte bereits Ärztepräsident Klaus Reinhardt gefordert, Kinder schon in der Schule systematisch über eine gesunde Lebensweise aufzuklären.

Klöckner: Studie zeigt "fachliche Mängel" in Lehrmaterialien auf

Die Wissenschaftler der Studie hätten Klöckner zufolge aufgezeigt, "dass die notwendigen ernährungsbezogenen Inhalte nicht in allen Studiengängen vorhanden sind, in der Ausbildung für Erzieher gar nur ein Randthema darstellen und einige Lehrmaterialien fachliche Mängel aufweisen". Am kommenden Freitag will die Ministerin die Ergebnisse der Studie "Ernährungsbezogene Bildungsarbeit in Kitas und Schulen" offiziell präsentieren.

Das Landwirtschaftsministerium entwickele gemeinsam mit dem Bundeszentrum für Ernährung ein Konzept, um die Ernährungsbildung voranzubringen, sagte die CDU-Politikerin. "Ziel ist, dass möglichst viele Kinder hiervon profitieren, sich Kompetenzen aneignen und gesünder aufwachsen." Parallel werde im Austausch mit den Ländern an Wegen gearbeitet, wie Ernährungsbildung verstärkt in die Ausbildung, ins Studium und in Fortbildungen untergebracht werden könne.

Studie: 15 Prozent der drei bis 17-Jährigen übergewichtig

Übergewicht werde häufig ein Leben lang mit sich getragen, von Kindesbeinen an, erläuterte sie. Die aktuellen Zahlen gäben Anlass zur Besorgnis: In Deutschland seien über 15 Prozent der drei bis 17-Jährigen übergewichtig - etwa ein Drittel davon sogar fettleibig. Das begünstige Herz-Kreislauferkrankungen oder auch Diabetes. "Die Vermittlung von Ernährungswissen zu Hause, aber eben auch in der Kita oder Grundschule durch Erzieher und Lehrkräfte ist daher entscheidend."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.