Sie sind hier:

Alternativer Nobelpreis - Aktivisten in Stockholm geehrt

Datum:

In Stockholm sind Aktivisten mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Drei konnten nicht kommen, sie sitzen im Gefängnis.

Der Australier Tony Renaudo erhält den alternativen Nobelpreis. In der Sahel-Zone in Afrika gelang es ihm, Landschaftsstriche wieder fruchtbar zu machen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Yacouba Sawadogo kämpft gegen die Wüsten.
Yacouba Sawadogo kämpft gegen die Wüsten.
Quelle: Mark Dodd/right livelihood award/dpa

Menschenrechts- und Umweltaktivisten sind in Stockholm mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Sie teilen sich ein Preisgeld von umgerechnet 290 000 Euro. Von den Preisträgern konnten nicht alle den Right Livelihood Award auch persönlich entgegennehmen. Drei Menschenrechtler sitzen in Saudi-Arabien im Gefängnis.

Yacouba Sawadogo, ein Bauer aus Burkina Faso, und der australische Agrarwissenschaftler Tony Rinaudo wurden für ihren Kampf gegen die Wüstenbildung ausgezeichnet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.