Sie sind hier:

Altersgrenze aufgehoben - Weg für neue IWF-Chefin frei

Datum:

Kristalina Georgiewa soll Christine Lagarde als IWF-Chefin folgen. Doch bisher gab es eine entscheidende Hürde. Die ist nun abgeschafft.

Kristalina Georgiewa soll Chefin des IWF werden. Archivbild
Kristalina Georgiewa soll Chefin des IWF werden. Archivbild
Quelle: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Das oberste Gremium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat die Aufhebung der Altersgrenze für den Posten des IWF-Direktors beschlossen. Damit kann die 66-jährige Bulgarin Kristalina Georgiewa an die Spitze rücken. Laut IWF-Satzung durfte der Direktor oder die Direktorin zum Zeitpunkt der Ernennung bislang nicht älter als 65 sein.

Die bisherige Weltbank-Geschäftsführerin Georgiewa soll die Nachfolge von Christine Lagarde antreten. Diese wechselt als neue Chefin zur Europäischen Zentralbank (EZB).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.