Sie sind hier:

Altersheim der Fremdenlegion - Weinernte statt Kriseneinsatz

Datum:

Ein Weingut in der Provence als Altersruhesitz: Was sich so mancher wünscht, macht die Fremdenlegion möglich. Ehemalige Soldaten können dort entspannt in Rente gehen.

"Esprit de Corps", das heißt "Korpsgeist", oder "Képi blanc" - nach der Kopfbedeckung der Legionäre benannt: wie auch sonst könnte ein Wein heißen, der von der Fremdenlegion angebaut ist. Puyloubier, ein kleines Dorf, südöstlich von Aix-en Provence. Am Fuße des Mont Sainte Victoire, liegt das Altersheim der Fremdenlegion. Umgeben von 40 Hektar Weinbergen. Ein besonderer Wein, den man in keinem Geschäft kaufen kann.

Und auch die, die in den Weinbergen arbeiten, sind etwas besonderes. Sie sind keine gelernten Winzer, sie sind ehemalige Fremdenlegionäre. Mitglieder einer Truppe, um die sich seit ihrer Gründung Legenden von Heldenmut und Draufgängertum ranken. Die Legion gilt immer noch als die härteste Truppe der Welt.

Wein aus Weinberg Fremdenlegion
Wein mit einer ganz besonderen Geschichte: Den "Korpsgeist" gibt es in rot, weiß oder rosé.
Quelle: ZDF

Früher war die Legion Fluchtpunkt für gescheiterte Existenzen oder Kriminelle. Wer hier eintrat, gab seine Identität auf, die Legion stellte keine Fragen, sondern bot Schutz. Das hat sich geändert. Heute wird das Vorleben genau geprüft, man möchte schließlich keine möglichen Terroristen ausbilden. Und die Aufnahmebedingungen sind rigoros, von 10.000 Bewerbern bestehen gerade mal 20 Prozent die Aufnahmetests.

Mythos Legion bis heute

Früher, vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, kamen die meisten Legionäre aus Deutschland, heute kommen sie aus Osteuropa oder Afrika. 9.000 Soldaten stehen unter Waffen, eingesetzt sind sie in Mali oder im Libanon. Und wenn die Abordnung der Legion am Nationalfeiertag, dem 14. Juli, traditionell als letzte Truppe über die Champs-Élysées marschiert - dann brandet Beifall auf. Martialisch sehen sie aus in ihren langen Schürzen aus Büffelleder, das Beil in der Hand. Und natürlich marschieren sie auch anders als die anderen Soldaten: 88 Schritt pro Minute statt 116 – Reminiszenz an unzählige Einsätze in heißen Ländern. Mythos Legion.

Über dem Eingangstor zum Altersheim der Legion steht die Devise: "Legio Patria Nostra", die Legion ist unsere Heimat. "Die Legion gibt die ihren nicht auf, weder im Leben noch im Kampf." Auch das ein Motto der Legion. "Dieses Altersheim für Veteranen der Fremdenlegion", erklärt Oberstleutnant Geoffroi Legat, "ist konkrete Realität gewordene Solidarität, die bei uns hohen Stellenwert hat. Das ist die Verbindung zwischen den Legionären, die heute aktiv dienen und ihren Vorgängern." Das Altersheim als Teil eines Gesamtkonzepts.

Weinberg Fremdenlegion
Weinernte statt Kämpfen: Ein besonderes Altersheim für Fremdenlegionäre gibt es in der Provence.
Quelle: ZDF

Wein als Mittel gegen die Angst

Das findet auch ein deutscher ehemaliger Legionär. Seinen Namen will er nicht sagen, gedreht werden darf er nur von hinten - er möchte nicht erkannt werden, seine Sicherheitsauflagen gelten noch, sagt er. "Ich habe 30 Jahre und sechs Monate bei der Legion gedient und seit Dezember bin ich in Rente", erzählt er dem ZDF. "Ich habe mich entschlossen, hierher zu kommen für eine gewisse Zeit und arbeite in den Weinbergen, das ist sehr angenehm." Wo er in seiner aktiven Zeit gekämpft hat, das mag er nicht erzählen. Nur so viel: Er wurde mal im Dienst verletzt. Heute lebt er hier, im Altersheim der Legion, zu dem der Weinberg gehört.

Wein und Armee – auch das hat Tradition in Frankreich. Seit den Napoleonischen Kriegen stand nicht nur den Offizieren, sondern auch jedem einfachen Soldaten ein halber Liter Wein pro Tag zu. Ein Mittel gegen die Angst. Auch beim Mittagessen in Puyloubier steht eine Flasche Wein auf dem Tisch – aus eigener Produktion.

Die Fremdenlegion gilt als die härteste Armee der Welt. Ihre Soldaten werden in besonders gefährlichen Missionen eingesetzt und durchlaufen die wohl extremste Ausbildung.

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Töpfern statt Töten

Puyloubier wurde 1954 gegründet, nach dem verlorenen Indochinakrieg, um Kriegsveteranen ein Zuhause zu bieten. Der halbrunde Bau soll an die Hospitäler von einst in Vietnam erinnern. Damals teilten sich bis zu sechs Legionäre ein 20 Quadratmeter großes Zimmer - zurzeit leben 75 Männer hier. Wer bei der Legion war, ehrenhaft entlassen wurde, sich an die Regeln hält und alleinstehend ist, der darf hier leben. Das Altersheim finanziert sich über Spenden und den Verkauf von Souvenirs und Wein.

Im Keramikatelier arbeiten ein Neuseeländer und ein Belgier, beide zusammen haben 30 Jahre lang in der Legion gedient. Jetzt töpfern sie. Die Käppis (frz. kepi), die sie in unterschiedlichen Größen herstellen, erinnern an die Kopfbedeckung der Legionäre. Im Souvenirladen findet man T-Shirts mit dem Motto der Legion, Mousepads, eigentlich gibt es nichts, was nicht mit dem Abbild eines martialisch aussehenden Soldaten oder dem Wappen geschmückt ist. Und dann ist da natürlich der Wein. "Korpsgeist" in rot, weiß oder rosé.

Sanfter Übergang ins zivile Leben

Der Deutsche arbeitet in den Weinbergen, weil er hier arbeiten möchte. Er ist der Legion dankbar für diese Möglichkeit. "Diese Institution ist einzigartig auf der Welt. Ich war vor vielen Jahren, in meiner aktiven Zeit mal hier zu Besuch, da war eine amerikanische Delegation von Offizieren und Politikern da", erinnert er sich. "Die waren sehr überrascht, wie es hier vor sich geht. Und stellten dann fest, dass sie mit allem Geld, was sie haben, nicht in der Lage waren, so etwas aufzubauen für die Leute, die zum Beispiel aus dem Vietnamkrieg zurückkamen und die auf der Straße saßen. Wenn bei uns jemand ausscheidet, wenn er nicht weiß, wo er hinkann, dann kommt er hierher."

Für ihn ist Puyloubier wichtig, "der Umsprung vom Militärischen auf das Zivile ist nicht so brutal". Zwei Jahre will er hier bleiben, als Rentner der Legion. Dann, so meint er, könne er sich einen Wechsel ins zivile Leben zutrauen. Ohne Schutz der Legion.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.