Niedersachsen will Elsflether Werft helfen

Sie sind hier:

Nach Insolvenz - Niedersachsen will Elsflether Werft helfen

Datum:

Niedersachsen schließt Hilfen für die Elsflether Werft nicht aus. Bei der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" war die Werft in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Das Land werde alles dafür tun, dass die Werft bald wieder in ruhigeres Fahrwasser gelange, sagte der niedersächsische Wirtschaftsminister Althusmann (CDU). Niedersachsen könne privaten Investoren mit Landesbürgschaften ein Engagement bei der Werft erleichtern.

Althusmann sprach sich dafür aus, die Sanierung der "Gorch Fock" fertigzustellen, nachdem bereits viele Millionen Euro investiert worden seien.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Elsflether Werft AG hatte zuvor wegen finanzieller Probleme Insolvenz angemeldet. Hintergrund sind mutmaßlich veruntreute Gelder in Millionenhöhe.

Die Sanierung der "Gorch Fock" sollte ursprünglich 10 Millionen Euro kosten. Mittlerweile liegen die Kosten bei etwa 135 Millionen Euro. 70 Millionen Euro wurden davon bereits ausgegeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.