Sie sind hier:

Am Kongress vorbei - USA liefern Waffen an Saudis

Datum:

Insbesondere Waffenlieferungen an Saudi-Arabien sind im US-Kongress umstritten. Mit Blick auf die Iran-Krise setzt die Regierung diese nun durch - am Parlament vorbei.

Mike Pompeo Außenminister der USA. Archivbild
Mike Pompeo Außenminister der USA. Archivbild
Quelle: Sait Serkan Gurbuz/FR171401 AP/dpa

Die US-Regierung führt die Spannungen mit dem Iran als Begründung an, um am Kongress vorbei 22 Waffenlieferungen an Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Jordanien in Gang zu setzen.

US-Außenminister Mike Pompeo erklärte, er greife mit Blick auf die Iran-Krise zu einer Ausnahmeklausel, um diese Exporte im Umfang von rund acht Milliarden Dollar sofort zu ermöglichen. Üblicherweise hat der Kongress Mitspracherecht bei Waffenexporten und kann diese auch blockieren.

US-Außenminister Pompeo hat milliarden-schweren Waffenverkäufe mit Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Jordanien verteidigt. Das Ziel sei "mehr Stabilität" im Nahen Osten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.