ZDFheute

Maßnahmen gegen Gewalt im Fußball

Sie sind hier:

Amateurfußball im Fokus - Maßnahmen gegen Gewalt im Fußball

Datum:

Attacken gegen Unparteiische im Amateurfußball reißen nicht ab. Ein Spieler wurde jüngst für seine Tätlichkeit für drei Jahre gesperrt. Der DFB fordert konsequentes Einschreiten.

DFB zeigt Gewalt im Amateurfußball die rote Karte. Symbolfoto
DFB zeigt Gewalt im Amateurfußball die rote Karte. Symbolfoto
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Die Präsidenten der Regional- und Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich auf gemeinsame Ziele und Maßnahmen verständigt, um die zunehmende Gewalt im Amateurfußball zurückzudrängen. Ein besonderes Augenmerk legte die Konferenz auf Schutz und Unterstützung der Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen.

Die Verbandspräsidenten sprachen sich dafür aus, dass Straftaten auf Fußballplätzen stets auch zur Anzeige gebracht und von den zuständigen Behörden konsequent strafrechtlich verfolgt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.