Sie sind hier:

Amerikanisch-kanadische Studie - Babys lieben Baby-Gebrabbel

Datum:

Bei nicht wenigen Erwachsenen steigt die Stimme in beeindruckende Höhe, sobald sie mit einem Baby sprechen. Der Nachwuchs scheint andere Laute zu bevorzugen.

Zwei Neugeborene liegen nebeneinander. Archivbild
Zwei Neugeborene liegen nebeneinander. Archivbild
Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Da können Eltern noch so hoch und freudig tirilieren: Babys scheinen das "Bababa" anderer Babys vorzuziehen. Das geht aus einer amerikanisch-kanadischen Untersuchung hervor: Die Minis lauschten ihren Altersgenossen um 40 Prozent länger als erwachsenen Stimmen, berichtete Linda Polka von der McGill University.

Mütter und Väter sollten trotzdem weiter in hoher Stimme mit ihrem Nachwuchs reden, betont Polka. Der Resonanzboden der kleinen Körper aber löse stärkere positive Gefühle aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.