Sie sind hier:

Amnesty International - Kritik an Orbans Justizreform

Datum:

Viktor Orbans Partei Fidesz wollte erst die Verwaltungsgerichte reformieren, muss dies aber nach immensem Druck aufgeben. Nun folgen neue Justizreformpläne - und mehr Kritik.

Viktor Orban.
Viktor Orban.
Quelle: Geoffroy Van Der Hasselt/AFP Pool/AP/dpa/Archivbild

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat deutliche Kritik an den Plänen Ungarns für eine neue Justizreform geübt. Die Regierung von Viktor Orban will offenbar erneut die Unabhängigkeit der Gerichte einschränken.

Justizministerin Judit Varga reichte den Entwurf eines entsprechenden Gesetzes ein. Regierungsbehörden sollen künftig vor das Verfassungsgericht ziehen können, um für sie unliebsame Urteile in Rechtsstreitigkeiten um Wahlen, Korruption und Transparenzpflichten kippen zu lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.