Sie sind hier:

Amokfahrt in Münster - Täter hatte keinen Waffenschein

Datum:

Die genauen Hintergründe der Amokfahrt in Münster sind noch unklar. Nun geben die Behörden weitere Erkenntnisse preis.

Vor dem Kiepenkerl in Münster wird getrauert.
Vor dem Kiepenkerl in Münster wird getrauert. Quelle: Guido Kirchner/dpa

Der Amokfahrer von Münster besaß keinen eigenen Waffenschein, als er sich nach der blutigen Tat in seinem Wagen erschoss. "Er hatte keinen Waffenschein. Es war keine ordnungsgemäß erworbene Waffe", sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) dem Sender WDR 5. Der Mann hatte keine Waffenbesitzkarte.

Nach der Amokfahrt mit insgesamt drei Toten in Münster hatte sich der 48-jährige Fahrer in seinem Wagen das Leben genommen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.