Sie sind hier:

An bulgarischer EU-Außengrenze - Zoll entdeckt Rekordmenge Heroin

Datum:

Durch den Südosten Europas werden Drogen aus dem Nahen Osten nach Mittel- und Westeuropa geschmuggelt. Nun ist dem Zoll ein Schlag gegen Drogenkuriere gelungen.

Ein Päckchen mit reinem Heroin. Archivbild
Ein Päckchen mit reinem Heroin. Archivbild
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Zollfahnder haben an der bulgarischen EU-Außengrenze zur Türkei eine Rekordmenge von 712 Kilogramm Heroin entdeckt. Das Rauschgift im Wert von gut 23 Millionen Euro sei in zwei aus dem Iran kommenden Lastwagen entdeckt worden, die Baumaterialien nach Österreich transportieren sollten.

Das verpackte Heroin war zwischen Bauplatten aus Gipskarton versteckt, erklärte Iwan Stojanow, Bezirksstaatsanwalt der südbulgarischen Stadt Haskowo. Dies sei der bislang größte Drogenfund an Bulgariens Grenzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.