Sie sind hier:

An elf Samstagen ab Anfang 2020 - Tirol verschärft Lkw-Fahrverbot

Datum:

Österreich geht weiter gegen LKW vor. Tirol will vor allem die Laster loswerden, die durchs Land rauschen, um Waren von Deutschland nach Italien zu bringen - oder umgekehrt.

Österreich verschärft sein Lkw-Fahrverbot ab 2020. Archivbild.
Österreich verschärft sein Lkw-Fahrverbot ab 2020. Archivbild.
Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Auf der Inntal- und der Brennerautobahn in Österreich gilt von Anfang Januar bis Mitte März 2020 für Lkw im Transitverkehr an Samstagen bereits ab 7:00 Uhr ein Fahrverbot. Damit soll die äußerst stark frequentierte Transitstrecke zwischen Deutschland und Italien an den üblicherweise starken Reisetagen entlastet werden.

Die Regelung gilt ab dem 4. Januar an insgesamt elf Samstagen bis einschließlich 14. März. Von dem Verbot ausgenommen sind Transporter mit einem Ziel in Tirol.

Die Maßnahme sei "ein weiterer Mosaikstein zu den 20 Lkw-Blockabfertigungstagen, die für das erste Halbjahr 2020 geplant sind", so Landeschef Günther Platter (ÖVP). Erfahrungen zeigten, dass der Lkw-Verkehr an Samstagen so um durchschnittlich 65 Prozent reduziert werde, sagte die Tiroler Landes-Vizechefin Ingrid Felipe (Grüne). Im Kampf gegen Lärm, Stau und Gestank verschärft Tirol seit Jahren die Bedingungen für den Transitverkehr. Regionale Fahrverbote auf Ausweichstrecken galten im Sommer auch für Touristen. Für das Winterhalbjahr ist ein ähnlicher Schritt geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.