Sie sind hier:

An griechisch-türkischer Grenze - Wieder Einsatz von Tränengas

Datum:

An der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland harren Tausende Migranten aus und warten auf eine Grenzöffnung. Berichten zufolge wurde nun wieder Tränengas eingesetzt.

Ein griechischer Soldat patrouilliert an der Grenze.
Ein griechischer Soldat patrouilliert an der Grenze.
Quelle: Dimitris Tosidis/XinHua/dpa

Die Situation an der griechisch-türkischen Grenze bleibt weiterhin angespannt. Immer wieder kam es in der Nacht und am frühen Morgen zu Attacken mit Tränengas, Rauchbomben und Blendgranaten, die von der türkischen Seite aus über den Zaun geschossen wurden, wie Medien berichteten.

Zudem soll ein gepanzertes türkisches Grenzüberwachungsfahrzeug versucht haben, den Grenzzaun einzureißen, um den Migranten den Weg nach Europa freizumachen. Videos zeigen türkisches Militär, das Tränengas abfeuern soll.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.