Sie sind hier:

An russischem Botschafter - Türkei klagt Gülen wegen Mordes an

Datum:

Am 19. Dezember 2016 wurde der russischen Botschafter Andrej Karlow in Ankara erschossen. Auch der Prediger Gülen soll darin verwickelt gewesen sein.

Fethullah Gülen
Fethullah Gülen
Quelle: ap

Im Fall des 2016 in der Türkei ermordeten russischen Botschafters Andrej Karlow hat die Staatsanwaltschaft in Ankara 28 Menschen angeklagt - unter anderem den islamischen Prediger Fethullah Gülen. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Der von Anadolu zitierten Anklageschrift zufolge war das Attentat "ein Akt der Provokation", um den türkisch-russischen Beziehungen zu schaden. Ankara macht Gülen, der im US-Exil lebt, auch für den Putschversuch von 2016 verantwortlich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.