Sie sind hier:

Anfang September in Genf - Jemen-Friedensgespräche geplant

Datum:

Die Bevölkerung leidet seit Jahren schwer unter dem Bürgerkrieg im Jemen. Nun gibt es eine neue Friedensinitiative der UN.

Die Versorgungslage im Jemen ist katastrophal. Archiv
Die Versorgungslage im Jemen ist katastrophal. (Archiv)
Quelle: Mohammed Mohammed/XinHua/dpa

Für das Bürgerkriegsland Jemen sollen nach Angaben der Vereinten Nationen im September neue Friedensgespräche geführt werden. Der UN-Sondergesandte Martin Griffiths kündigte an, die Konfliktparteien dafür zum 6. September nach Genf einzuladen.

Die UN versuchen Griffiths zufolge weiterhin, die Kämpfe um die Hafenstadt Hudaida einzudämmen. Sie ist für die Versorgung des Landes von großer Bedeutung. Hilfsorganisationen bezeichnen die Lage in dem Land als größte humanitäre Krise weltweit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.