Sie sind hier:

Angebliche "Terrorpropaganda" - Ermittlungen gegen neue HDP-Chefin

Datum:

Pervin Buldan wurde gerade erst zur neuen Chefin der pro-kurdischen HDP gewählt, schon sieht sie sich Ermittlungen wegen "Terrorpropaganda" ausgesetzt.

Gegen Pervin Buldan wird wegen «Terrorpropaganda» ermittelt.
Gegen Pervin Buldan wird wegen «Terrorpropaganda» ermittelt. Quelle: Burhan Ozbilici/AP/dpa

Gegen die neue Vorsitzende der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP in der Türkei wurden einen Tag nach der Wahl Ermittlungen wegen "Terrorpropaganda" eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft in Ankara ermittele laut Anadolu gegen Pervin Buldan sowie den Abgeordneten Sirri Süreyya Önder.

Beide hatten auf dem Parteikongress die Militäroperation gegen die Kurden-Miliz YPG in Nordwestsyrien scharf kritisiert. Buldan regte zudem Friedensverhandlungen mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK an.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.