Sie sind hier:

Angekündigten Proteste in Gaza - UN-Chef ruft zur Zurückhaltung auf

Datum:

Nachdem es bei Protesten an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen seit Karfreitag 21 Tote gegeben hat, ruft der UN-Chef nun zu Zurückhaltung auf.

António Guterres, der Generalsekretär der Vereinten Nationen.
António Guterres, der Generalsekretär der Vereinten Nationen.
Quelle: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa

Vor den für Freitag angekündigten neuen palästinensischen Protesten an der Grenze zu Israel hat UN-Generalsekretär Antonio Guterres zur Zurückhaltung aufgerufen. "Ich unterstreiche meinen Aufruf an alle Beteiligten, alles zu unterlassen, was zu mehr Gewalt führen könnte", sagte Guterres. Zivilisten müssten ihr Recht auf Demonstrationen ausüben können.

Palästinenser im Gazastreifen haben angekündigt, an der Grenze zu Israel Tausende von Autoreifen verbrennen, um eine "Rauchwand" zu erzeugen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.