Sie sind hier:

Angriff auf Bundesnetz - De Maiziere zeigt sich besorgt

Datum:

Es lässt sich doch knacken. Das Netzwerk des Bundes sollte eigentlich sicher sein vor Cyberattacken. Innenminister de Maiziere zeigt sich besorgt.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Archivbild
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Archivbild Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hält den Hackerangriff auf die Kommunikationsnetze des Bundes für einen "ernstzunehmenden Vorgang". Es handele sich um einen "technisch anspruchsvollen und von langer Hand geplanten Angriff", sagte de Maiziere.

Nach einer Sitzung des Bundestagsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste wurde bekannt, dass der Angriff mutmaßlich russischer Hacker noch läuft. Den Cyber-Spionen werden auch Verbindungen zu russischen Geheimdiensten nachgesagt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.