Sie sind hier:

Angriff auf Schulbus im Jemen - Saudische Koalition gibt Fehler zu

Datum:

Vor rund drei Wochen wurde im Bürgerkriegsland Jemen ein Schulbus angegriffen. Zahlreiche Kinder starben. Saudi-Arabien räumt Fehler ein.

Unter den rund 50 Todesopfern waren etwa 40 Kinder.
Unter den rund 50 Todesopfern waren etwa 40 Kinder.
Quelle: Hani Al-Ansi/dpa

Nach dem Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen werfen Menschenrechtler der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition ein Kriegsverbrechen vor. Mit der Bombardierung setze das Bündnis seine ohnehin schon grausame Serie fort, erklärte die Organisation Human Rights Watch (HRW).

Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) hatte nach dem Angriff von rund 50 Toten berichtet. Die saudische Militärkoalition räumte Fehler ein. Einem Sprecher zufolge war der Angriffsbefehl zur falschen Zeit gekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.