Sie sind hier:

Angriff auf SPD-Kritiker - Seehofer legt in Islamdebatte nach

Datum:

In der neuen GroKo gibt es schon Streit. Die von Innenminister Seehofer angestoßene Islamdebatte stößt bei der SPD auf Kritik. Der Gescholtene legt nach.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Archivbild
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Archivbild
Quelle: Soeren Stache/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer legt im Streit über seine Islam-Äußerungen nach und greift seine SPD-Kritiker an. "Die SPD sollte lieber mithelfen, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden", sagte der CSU-Chef der "Welt am Sonntag".

Dass Deutschland geschichtlich und kulturell christlich-jüdisch und nicht islamisch geprägt sei, könne niemand ernsthaft bestreiten. Führende SPD-Politikerinnen hatten zuvor gefordert, die von Seehofer neu entfachte Debatte zu beenden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.