Sie sind hier:

Angriff auf UN-Friedenstruppe - Acht Blauhelme in Mali getötet

Datum:

Im westafrikanischen Mali versucht die UN-Friedenstruppe Minusma, das Land zu stabilisieren. Bei einem Angriff wurden nun acht Blauhelme getötet.

UN-Blauhelmsoldaten in Mali. Archivbild
UN-Blauhelmsoldaten in Mali. Archivbild
Quelle: Tanya Bindra/EPA/dpa

Bei einem Angriff auf einen Stützpunkt der UN-Friedenstruppe im Norden Malis sind mindestens acht Blauhelmsoldaten getötet und weitere verletzt worden. Die mutmaßlich islamistischen Kämpfer nutzten bei dem Angriff im nordöstlichen Aguelhok auch bewaffnete Fahrzeuge, teilte die UN-Friedensmission Minusma mit.

Die Blauhelme sollen alle aus dem Tschad stammen. Auch die Bundeswehr beteiligt sich an dem UN-Einsatz. Die Soldaten sind in Gao stationiert, rund 400 Kilometer südlich von Aguelhok.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.