Sie sind hier:

Angriffe auf saudische Ölanlagen - Auch Johnson beschuldigt Iran

Datum:

Bisher legte sich London in der Frage der Urheberschaft der Attacken auf die saudischen Ölanlagen nicht fest. Nun wird Premierminister Johnson deutlich.

Der britische Premier Johnson. Archivbild
Der britische Premier Johnson. Archivbild
Quelle: Daniel Leal-Olivas/PA Wire/AFP POOL/dpa

Nach den USA sieht auch Großbritannien den Iran hinter den jüngsten Angriffen auf saudische Ölanlagen. Das Vereinigte Königreich gehe mit "sehr hoher Wahrscheinlichkeit" davon aus, dass Teheran für die Attacken verantwortlich sei, sagte Premierminister Boris Johnson.

Sein Land erwäge nun, sich US-geführten militärischen Maßnahmen zur Stärkung der saudischen Verteidigung anzuschließen. Bisher war Großbritannien davor zurückgeschreckt, einen Urheber des Angriffs vom 14. September zu benennen.

Großbritannien: Aussagen der Huthis "unplausibel"

Saudi-Arabien und die USA haben dem Iran die Verantwortung zugewiesen. Teheran hat dies zurückgewiesen. Den Angriff haben die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen im Jemen für sich reklamiert.

Ein britischer Regierungsvertreter sagte der Nachrichtenagentur AP indes, dass die Aussage der Huthis "unplausibel" sei. Überreste von Marschflugkörpern aus iranischer Produktion seien an der Stätte des Angriffs entdeckt worden. Deren Modernität "deutet sehr, sehr stark auf eine iranische Verwicklung hin", ergänzte die Gewährsperson. Ob die Johnson-Regierung davon ausgehe, dass der Angriff womöglich von iranischem Boden aus erfolgte, sagte sie nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.