Sie sind hier:

Angriffe in Nordsyrien - Türkei setzt Bodenoffensive fort

Datum:

Die Türkei geht nun auch mit einer Bodenoffensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien vor. Auf Twitter lobt das Verteidigungsministerium ihre Soldaten.

Türkisches Militär an der türkisch-syrischen Grenze.
Türkisches Militär an der türkisch-syrischen Grenze.
Quelle: -/Turkish Defense Ministry/XinHua/dpa

Das türkische Militär hat seine Offensive gegen Kurdenmilizen in Nordsyrien fortgesetzt. In einem Tweet des Verteidigungsministeriums in Ankara hieß es, "die heldenhaften Soldaten" rückten mit der "Operation Friedensquelle" im Osten des Flusses Euphrat weiter vor.

Der türkische Präsident Erdogan hatte den Beginn des Einsatzes am Mittwoch per Twitter bekanntgegeben. In den ersten Stunden der türkischen Angriffe waren laut Aktivisten mindestens 15 Menschen getötet worden. Der Einsatz stößt international auf scharfe Kritik.

Einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie hier:

Rauch steigt bei einer Militäroffensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien am 10.10.2019 auf.

Türkische Offensive in Syrien - Erdogan: "Hey, EU! Reißt euch zusammen!" 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.