Sie sind hier:

Anreize fürs Kinderkriegen - Ungarns Parlament billigt Gesetz

Datum:

Im Jahr 2016 wies Ungarn nur 1,45 Geburten pro Ehepaar auf. Um das zu ändern, wurden nun Anreize für Familiengründungen geschaffen.

Viktor Orban hatte das Gesetz im Februar angekündigt.
Viktor Orban hatte das Gesetz im Februar angekündigt.
Quelle: Dominique Hommel/European Parliament/dpa

Das ungarische Parlament hat ein Gesetz zur Förderung von Familiengründungen angenommen. Kernstück ist ein zinsloser Kredit in Höhe von 10 Millionen Forint (31.192 Euro), den Ehepaare fortan in Anspruch nehmen können, wenn sie Kinder bekommen wollen. Die Maßnahmen, die auch weitere materielle Anreize fürs Kinderkriegen beinhalten, hatte Ministerpräsident Viktor Orban im Februar angekündigt.

Nicht nur die Fidesz-Partei, sondern auch viele Oppositionsabgeordnete stimmten für das Gesetz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.