Sie sind hier:

Sieben Ansätze - Was tun gegen kriminelle Jugendliche?

Datum:

Mit zahlreichen Projekten wird in Deutschland versucht, Jugendkriminalität einzudämmen. Die Ansätze sind sehr unterschiedlich, wie die genannten Beispiele zeigen.

Archiv: Die Jugendarrestanstalt am 15.12.2017 in Arnstadt
Aus dem Archiv: Die Jugendarrestanstalt am 15.12.2017 in Arnstadt. Quelle: dpa

Prinzipell ist Gewaltkriminalität in Deutschland laut einer aktuellen Studie der Kriminalwissenschaftler Christian Pfeiffer, Dirk Baier und Sören Kliem seit 1998 rückläufig - was vor allem an der sinkenden Jugendkriminalität liege. Konkret: Bei 18- bis 21-Jährigen ging die Zahl der Tatverdächtigen pro 100.000 Personen der jeweiligen Altersgruppe von 2008 bis 2015 um 31 Prozent zurück. Von 2015 bis 2016 ist diese Zahl jedoch wieder leicht angestiegen. Dieser Anstieg betrifft den Forschern zufolge primär nichtdeutsche Jugendliche und fällt mit der Zuwanderung von Flüchtlingen zusammen. Folgerichtig zielen viele der Projekte auf diese Personengruppe.

Sieben Ansätze im Vergleich

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.