Sie sind hier:

Anschlag auf Neujahrsfest - Mindestens 31 Tote in Kabul

Datum:

Die Terrormiliz IS überflügelt in Afghanistan die Taliban: Auch den Selbstmordanschlag in Kabul mit mindestens 31 Toten reklamieren die Islamisten für sich.

Polizisten patrouillieren nach dem Selbstmordanschlag in Kabul.
Polizisten patrouillieren nach dem Selbstmordanschlag in Kabul. Quelle: Rahmat Gul/AP/dpa

Die Terrormiliz IS hat einen Selbstmordanschlag nahe einer schiitischen Moschee mit mindestens 31 Toten in Kabul für sich reklamiert. In einer über das IS-Sprachrohr Amak verbreiteten Nachricht hieß es, "ein Selbstmordanschlag mit einer Sprengstoffweste" habe eine "Ansammlung von Schiiten" getroffen.

Sunnitische IS-Terroristen haben in den vergangenen Monaten immer wieder Schiiten angegriffen. In Kabul verübt der IS mittlerweile mehr Angriffe als die zahlenmäßig viel stärkeren Taliban.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.