Sie sind hier:

Anschlag in Mogadischu - Polizeichef entlassen

Datum:

Die somalische Hauptstadt Mogadischu wird von einem Anschlag erschüttert. Die Regierung entlässt die Chefs der Sicherheitsdienste.

Männer nahe des Anschlagorts in Mogadischu
Männer nahe des Anschlagorts in Mogadischu Quelle: Farah Abdi Warsameh/AP/dpa

Als Reaktion auf einen erneuten islamistischen Anschlag hat die somalische Regierung die Chefs der Polizei und des nationalen Nachrichtendienstes entlassen. Mindestens 25 Menschen waren am Samstag in der Hauptstadt Mogadischu getötet worden.

Mitglieder der radikal-islamischen Al-Shabaab-Miliz hatten zwei Autobomben gezündet. Die Islamisten stürmten ein Hotel. Erst nach zehn Stunden endete die Belagerung. Vor zwei Wochen waren bei einem Anschlag mehr als 350 Menschen getötet worden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.