ZDFheute

Syphilis bleibt ein Problem

Sie sind hier:

Ansteckungsfälle in Deutschland - Syphilis bleibt ein Problem

Datum:

Syphilis ist beim Sex, durch Blut und bei der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragbar. Und die Krankheit ist keineswegs aus Deutschland verschwunden.

Treponema pallidum, der Erreger der Syphilis.
Treponema pallidum, der Erreger der Syphilis.
Quelle: PD Dr. Annette Moter/Charite-Universitätsmedizin Berlin/dpa

In Deutschland stecken sich weiterhin mehr als 7.000 Menschen pro Jahr mit Syphilis an. Das geht aus den jüngsten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) für das Jahr 2018 vor. Mit 7.332 Erkrankungsfällen lag die Zahl auf einem ähnlich hohen Niveau wie im Vorjahr (7.524).

Syphilis ist eine bakteriell verursachte Erkrankung, die nur beim Menschen vorkommt. Syphilis lässt sich mit Antibiotika heilen. Unbehandelt kann es jedoch langfristig zu Schädigungen des Gehirns und der Blutgefäße kommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.