Sie sind hier:

Antisemitismus-Beauftragter - Antijüdische Hetze alarmiert Bund

Datum:

Bei Protesten in Deutschland werden israelische Flaggen verbrannt. Der erstarkende Antisemitismus entsetzt die Bundesregierung. Sie will nun reagieren.

Verbrennen einer gemalten Fahne mit einem Davidstern in Berlin.
Verbrennen einer gemalten Fahne mit einem Davidstern in Berlin. Quelle: Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V./dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat sich für einen Antisemitismus-Beauftragten des Bundes ausgesprochen. Nicht nur aufgrund der jüngsten Vorfälle halte er das für richtig, sagte er der "Bild am Sonntag". Mit Sorge beobachte er die Zunahme antisemitischer Hetze.

Das Verbrennen von Fahnen eines Staates sei das symbolische Vernichten des Existenzrechts eines Landes, sagte de Maiziere. "Judenfeindlichkeit darf in Deutschland nie wieder um sich greifen", forderte der Minister.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.