Sie sind hier:

Antisemitismus-Beauftragter - Berliner Polizei führt Posten ein

Datum:

Die Berliner Polizei hat nun einen eigenen Antisemitismusbeauftragten. Zu seinen Aufgaben gehört es, sich um die Anliegen der Mitarbeiter zu kümmern - aber nicht nur.

Das Wappen der Berliner Polizei an einer Polizeijacke. Symbolbild
Das Wappen der Berliner Polizei an einer Polizeijacke. Symbolbild
Quelle: Tim Brakemeier/dpa

Die Berliner Polizei hat einen eigenen Antisemitismus-Beauftragten benannt. Der 49-jährige Kriminaldirektor Wolfram Pamp soll Ansprechpartner für externe Partner und die eigenen Mitarbeiter sein, teilte das Polizeipräsidium mit. Zugleich soll die Antisemitismus-Prävention gestärkt werden.

Dass sich Juden in Berlin nicht überall frei bewegen können, "dürfen wir nicht hinnehmen", sagte Pemp bei seiner Vorstellung. Die Zahl judenfeindlicher Straftaten in Berlin hat zuletzt wieder zugenommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.