Sie sind hier:

Antisemitismus in Deutschland - Klein kritisiert die AfD

Datum:

Der Antisemitismus in Deutschland ist lauter und offener geworden. Der künftige Antisemitismusbeauftragte Klein benennt Verantwortliche.

Felix Klein war bisher Diplomat im Auswärtigen Amt.
Felix Klein war bisher Diplomat im Auswärtigen Amt.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-zentralbild/dpa

Die AfD hat aus Sicht des designierten Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, dazu beigetragen, dass Antisemitismus in Deutschland heute deutlicher zu spüren ist. "Der Antisemitismus ist schon unverhohlener geworden", sagte Klein.

Dies habe wohl auch damit zu tun, dass das politische Klima insgesamt roher geworden sei, sagte Klein. "Die AfD hat dazu beigetragen", führte Klein aus. Klein tritt sein neues Amt im Bundesinnenministerium an diesem Dienstag an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.