Sie sind hier:

Antisemitismus in Moscheen - Zentralrat der Juden in Sorge

Datum:

Das Verbrennen israelischer Fahnen in Deutschland versetzt die jüdische Gemeinde in Sorge. Sie sieht die Muslimverbände gefordert.

Josef Schuster
Josef Schuster Quelle: Arne Dedert/dpa

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat an die Muslimverbände appelliert, stärker gegen antisemitische Tendenzen in Moscheegemeinden vorzugehen. Der Präsident des Zentralrates, Josef Schuster, beklagte in der Zeitung "Die Welt", dass in vielen Moscheegemeinden "Vorbehalte gegen Juden und gegen Israel verbreitet werden".

"Hier sind die muslimischen Verbände aufgerufen, sehr klar einzuwirken und deutlich zu machen, welcher Wertekodex in Deutschland gilt", forderte Schuster.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.