Sie sind hier:

Antisemitismusbeauftragter - Klein ruft zum Kippa-Tragen auf

Datum:

Erst hatte Klein geraten, Juden sollten sich nicht überall in Deutschland mit der Kippa zeigen. Jetzt fordert er ein Zeichen der Solidarität aus der Gesellschaft.

Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Regierung. Archiv
Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Regierung. Archiv
Quelle: Britta Pedersen/ZB/dpa

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, ruft dazu auf, am Samstag Kippa zu tragen. Damit setze man ein Zeichen der Solidarität mit Juden und trete ein für Religionsfreiheit und gesellschaftliche Vielfalt, sagte er der Funke Mediengruppe.

Klein hatte zuvor geraten, Juden sollten sich nicht überall in Deutschland mit der Kippa zeigen. Er begründete dies mit der "zunehmenden gesellschaftlichen Enthemmung und Verrohung", die ein fataler Nährboden für Antisemitismus sei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.